Langzeitblutdruckmessung

Lang­zeit RR Messung

Bei der Lang­zeit­blut­druck­mes­sung wird Ihr Blut­druck über 24 Stun­den auf­ge­zeich­net. Tags­über erfolgt die Mes­sung am Ober­arm alle 20 min, in der Nacht ein­mal stünd­lich. Die Blut­druck­man­schet­te wird an Ihrem Ober­arm ange­legt und mit einem Gerät ver­bun­den, das die erho­be­nen Wer­te auf­zeich­net und Sie um den Ober­kör­per tra­gen. Wäh­rend der 24 Stun­den füh­ren Sie ein Pro­to­koll über Ihre Akti­vi­tä­ten, even­tu­ell auf­tre­ten­de Beschwer­den und Ihre Medikamenteneinnahme.

Sinn­voll ist ein 24 h Blut­druck­mes­sung zur Dia­gno­se­stel­lung eines Blut­hoch­dru­ckes, zur Beur­tei­lung der Ein­stel­lung der Blut­druckthe­ra­pie, bei wie­der­holt auf­tre­ten­den Schwin­del­an­fäl­len und Ver­dacht auf zu nied­ri­gen Blutdruck.